Gemeindedienste

Immer öfter werden Pferde auch bei Kommunalarbeiten eingesetzt. Je nach Land und Region wählen die öffentlichen Auftraggeber zwischen verschiedenen Modellen. Manche besitzen eigene Pferde, die von Gemeindearbeitern gehändelt werden. Andere wiederum beauftragen selbstständige Dienstleister oder kombinieren beide Möglichkeiten. Bei der Beauftragung selbstständiger Dienstleister sollten Gemeinden jedoch auf die Qualifikation des Personals und die tiergerechte Haltung achten. Auch die Art der ausgeführten Arbeiten variiert von Ort zu Ort. Zu den möglichen Kommunalarbeiten gehören u.a.:

  • Personenbeförderung
  • Einsammeln von Abfällen
  • Bewässerung von oder Pflegearbeiten in Grünanlagen bzw. Naturschutzgebieten oder in Fußgängerzonen
  • Vorbeuge- und Sicherheitsdienste
  • Animationen z.B. auf Märkten

Positive Auswirkungen des Pferdeeinsatzes in Gemeindediensten

Der Einsatz von Pferden in Gemeinden und bei anderen öffentlichen Auftraggebern geht mit positiven Auswirkungen in verschiedenen Bereichen einher:

  • Im Allgemeinen sind Pferde wahre Sympathieträger und stoßen bei der Bevölkerung auf positive Resonanz. Dies ist vor allem in naturarmen Ballungsräumen der Fall. Der Kontakt mit dem Pferd bietet ein positives Naturerlebnis für Groß und Klein. Bei Touristen tragen Pferde zur Steigerung der Stadtattraktivität bei. Zudem fördern Pferde die Entschleunigung des hektischen Stadtlebens. Sie sind quasi geräuschlos und schön zu betrachten.
  • Auf sozialer Ebene werden durch den Einsatz von Arbeitspferden neue Arbeitsplätze geschaffen. Diese eignen sich besonders für Menschen mit geringer Qualifikation, die auf dem Arbeitsmarkt auf diverse Schwierigkeiten stoßen. Zudem kann der Einsatz von Arbeitspferden zur Förderung der Reintegration, z.B. von Jugendlichen, dienen.
  • Natürlich ist der Einsatz von Arbeitspferden auf ökologischer Ebene kaum zu übertreffen. Im Vergleich zu motorisierten Fahrzeugen entstehen beim Pferdebetrieb natürlich bedeutend weniger Treibhausgase. Zudem verdichten sie den Boden nicht. Laut Studien steigt die Bereitschaft zum Abfallsortieren um 25 %, wenn Pferdegespanne zur Entsorgung eingesetzt werden. Auch dies wirkt sich positiv auf die Umwelt aus.
  • Für die Gemeinden geht der Einsatz von Arbeitspferden mit geringeren Investitions- und Betriebskosten einher.
  • Der Einsatz von Pferden in der Öffentlichkeit führt schlussendlich zu einem Imagegewinn für die Arbeit mit dem Pferd. Er beweist, dass eine solche Arbeit mit modernem Werkzeug auch auf ökonomischer Ebene interessant ist. Beim Einsammeln von Abfällen, das sich durch kurze Distanzen und zahlreiche Stopps auszeichnet, ist die Arbeit mit dem Pferd genauso effizient wie der Einsatz motorisierter Fahrzeuge.